Home |  Impressum |  Datenschutz |  Kontakt |  Sitemap

Ausbildungszentrum

Freisprechung

 

DAS setzt dem Ganzen

                        noch die Corona auf! 

 

Die Herausforderungen in diesem Jahr sind - bedingt durch die Corona-Pandemie - ein erhebliches Stück weit schwieriger.

Während zu Beginn des Jahres noch alles „normal“ seinen Gang lief und sich alle auf die Freisprechungsfeier am 26. Juni 2020 in unserem Ausbildungszentrum freuen konnten, überfiel uns knapp drei Monate später dann der Lockdown und allgemeine Ungewissheit machte sich breit: „Was passiert mit meiner Ausbildung?“ „Kann ich rechtzeitig meinen neuen Arbeitsplatz antreten?“ „Wann kann ich meine Prüfung absolvieren?“ Von Seiten der Regierung wurden immer wieder neue Gesetze und Vorschriften zum Umgang mit der Pandemie veröffentlicht - ein riesiger Haufen Bürokratie, den es erst einmal zu bezwingen galt.

Dann, Anfang Mai, kam endlich etwas Licht ins Dunkel: Die überbetriebliche Ausbildung durfte nach dem aktuellen Erlass der Bundesregierung wieder beginnen - allerdings: ganz anders als jemals zuvor.

  

Priorität hatten selbstverständlich zunächst diejenigen Klassen, die kurz vor der Abschlussprüfung standen. Kurzerhand wurde ein Stufenplan erarbeitet, der den Unterrichtsausfall durch komprimierte Crashkurse zur Prüfungsvorbereitung kompensieren sollte. Aber auch das war irgendwie - inmitten von Abstandsregeln und Hygienekonzept - zu wuppen, sodass ab dem 28. Mai 2020 dann tatsächlich die praktischen Prüfungen beginnen konnten. Durch die notwendige Teilung der Gruppen musste der Prüfungszeitraum bis zum 31. Juli 2020 ausgedehnt werden. Trotzdem haben wir es geschafft, über 200 Prüflingen in diesem Zeitraum und innerhalb des Ausbildungsjahres, den Abschluss ihrer Ausbildung zu gewährleisten.

 

 

Umso schwerer wiegt die Enttäuschung, dass nun ausgerechnet dieses Jahr keine Freisprechungsfeier stattfinden kann. Dabei haben sich alle Beteiligten so gut den Gegebenheiten angepasst und damit das Beste aus dieser großen Herausforderung gemacht.

 

 

KEINE Freisprechungsfeier - KEIN Foto mit den Prüflingen 2020, aber eine namentliche Nennung der Prüflinge mit den besten praktischen Werkstücken soll es dennoch geben:


Alkhatib, Ibrahim (Altus Bau GmbH, Lübeck)
Bachert, Justin (Groth & Co. Bauunternehmung GmbH, Pinneberg)
Beeck, Leon (EUROVIA Teerbau GmbH, Langenhorn)
Burmeister, Felix (Groth & Co. Bauunternehmung GmbH, Pinneberg)
Dethlefsen, Bengt Tjorven (Jens Sievertsen GmbH & Co. KG, Gettorf)
Jörck, Tietje Harm (Gottwald Tief- und Straßenbau GmbH, Bimöhlen)
Krylow, Nico (STRABAG AG, Lunden)
Raab, Lukas Johannes (G. Uhlmann Tiefbau GmbH, Kiel)
Schröder, Torge (Gerd Dallmeier Bauunternehmen GmbH, Bekmünde)
Zander, Maximilian (B+A GmbH , Göhl)

(Die Prüflinge entstammen allen Berufsbildern, die Namen sind alphabetisch sortiert.)

Wir wünschen allen Absolventen von Herzen nur das Beste für die Zukunft!

Schleswig-Holstein
Newsticker
vorherige News Nachricht 1 von 2 vorherige News

Kontakt

Ausbildungszentrum Ahrensbök
Buschool 8
23623 Ahrensbök / OH

Telefon / Telefax:
Telefon: 04525 606
Telefax: 04525 4766

E-Mail:
az@biv-hh-sh.de

zur Anfahrtsskizze
zum Kontaktformular
zur Newsletteranmeldung

Diese Seite gehört zum Internetauftritt des Ausbildungszentrums Ahrensbök unter www.ausbildungszentrum-ahrensboek.de, © 2020